Lücken im Rasen schließen – So kann man Rasen verdichten

Wer einen dichten schönen Rasen haben möchte, muss auch wissen, wie man Lücken im Rasen schließen kann. Dabei gibt es unterschiedliche Ursachen und Arten von Lücken im Rasen.

Je nach Ursache und Art entscheidet man für unterschiedliche Maßnahmen gegen einen lichten Rasen vorzugehen. Wir stellen alle Maßnahmen vor, die bei der Rasenpflege infrage kommen.

Lücken im Rasen schließen

 

Was trifft eher auf Ihre Situation zu?

Vereinzelte Lücken stechen aus dem Rasen heraus und unterscheiden sich deutlich vom restlichen Bild. Lücken über die gesamte Fläche verteilt, haben hingegen oft andere Ursachen und konzentrieren sich auf keinen klaren abgegrenzten Bereich.

 

Wann kann man Lücken im Rasen nachsäen?

Im Optimalfall sät man den Rasen im April nach dem Vertikutieren nach. Dann wachsen die Samen am besten. Grundsätzlich ist die Nachsaat jedoch zwischen April und Ende September immer möglich. Trockenperioden im Sommer müssen gemieden werden.

Will man einen jungen Rasen nachsäen und Lücken schließen, gelten besondere Regeln. Der Rasen sollte nach Neuanlage nur nachgesät werden, wenn genug Zeit zur vollen Entfaltung gelassen wurde.

 

Ursachen für vereinzelte Lücken im Rasen

Schäden durch Tiere

Maulwürfe und Wühlmäuse sind der Klassiker für Lücken im Rasen. Sie graben sich an die Oberfläche und beschädigen den Rasen nachhaltig. Übrig bleiben vereinzelte Lücken im Rasen. Grundsätzlich kann es helfen vorsorglich gegen die Schädlinge vorzugehen. Spezielle Maulwurfschreck-Geräte halten das Tier der Rasenfläche fern*.

 

Besonders hohe Belastung

Auch besonders hohe Belastungen können Ursache für Lücken im Rasen sein. Hatte man die letzten Monate eine Schaukel an dieser Stelle stehen, können die Abriebe der Schuhe verantwortlich sein. Bei Sitzgelegenheiten auf dem Rasen spielt der dauerhafte Schatten für die Lückenbildung im Rasen auch eine wesentliche Rolle.

Der häufige Wechsel von Orten starker Belastungen kann Lücken im Rasen vermindern. Hat man beispielsweise Kinder, die gerne Fußball spielen, ist es sinnvoll alle paar Wochen das Fußballtor auf eine andere Stelle zu stellen.

 

Wie kann man einzelne Lücken im Rasen schließen?

Vereinzelte Lücken im Rasen sind oft auf starke mechanische Einwirkung zurückzuführen und lassen sich einfach ausbessern:

Schritt 1: Die Erde auflockern

Man lockert die Erde etwa 15 cm tief auf. Das ist in der Regel auch die maximale Wurzeltiefe des Rasens. Das Beimischen von Sand hilft die Bodenbeschaffenheit bei Verdichtungen zu verbessern. Danach planiert man die betroffene Stelle mit einer Harke.

Ist die Lücke im Rasen tiefer als der Rest des Bodens muss man gegebenenfalls Erde nachschütten.

 

Schritt 2: Nachsaat austragen

Die Nachsaat wird mit etwa 20 Gramm pro Quadratmeter auf die Lücke gegeben. Da in den meisten Nachsaat-Mischungen das schnellwachsende und robuste Lolium perenne enthalten ist, dauert die Keimung nur etwa 7 bis 14 Tage.

Bei kleinen Lücken reicht das Austragen per Hand vollkommen aus. Bei größeren kann man einen Streuwagen zur Hilfe nehmen.

Die Saatfläche wird anschließend mit einer Rasenwalze angewalzt. Optional kann man auch Trittbretter nehmen und die Erde mit dem eigenen Körpergewicht andrücken.

 

Schritt 3: Absperren der Nachsaatfläche

Auch bei der Nachsaat darf der Rasen erstmal nicht betreten werden. Bei oft genutzten Rasenflächen ist es sinnvoll die Stelle mit ein paar senkrecht eingestochenen Stöcken zu markieren.

Wer schlechte Erfahrungen mit samenfressenden Vögeln gemacht hat, kann die Rasensaat auch mit hilfreichen Methoden vor diesen schützen.

 

Schritt 4: Regelmäßige Bewässerung

Die nachgesäten Stellen werden täglich bewässert und permanent feucht gehalten. Hat der Rasen eine Höhe von etwa 5 – 8 cm erreicht, kann man die Stelle auch das erste Mal mitmähen. Die Lücken im Rasen schließen sich in der Regel Stück für Stück mit jeder Mahd.

Die Ausläufer der Graspflanze sorgen für ein breites flächendeckendes Wachstum. Der lückenhafte Rasen gehört nun der Geschichte an!

 

Ursachen und Maßnahmen für Vielzahl an Lücken im Rasen

Hat man viele kleine Lücken im Rasen ist mechanische Belastung selten die Ursache. Viel öfter sind eine Überdüngung, zu kurzer Rasenschnitt, zu viel Schatten oder die falsche Bodenbeschaffenheit verantwortlich. Aber auch ein geringer pH-Wert verwehrt dem Rasen Zugang zu lebensnotwendigen Nährstoffen.

 

Lehmhaltiger verdichteter Boden

Auf einem lehmhaltigen Boden können die Gräser die harte Erde nicht richtig durchdringen. Bei der Bewässerung bildet sich außerdem Staunässe, welche dem Rasen nachhaltig schadet. Eine Vielzahl von Lücken entsteht im Rasen.

Die Lösung: Wer einen Lehmboden hat, muss den Rasen entsprechend pflegen. Das Sanden des Rasens ist hierbei die effektivste Methode. Sand dient als natürlicher Abstandhalter und gewährleistet einen besseren Wasserabfluss und eine ideale Bodenbeschaffenheit.

 

Auch interessant:  Welche Erde für Rasen die beste ist

Nicht genug Geduld gezeigt

Ist der Rasen jung? Wenn sich 6 Monate nach Aussaat trotz mehrfachem Mähen immer noch Lücken zeigen, ist es an der Zeit nachzusäen. Die Gründe können jedoch vielfältiger sein. Bei lehmhaltigen Böden ist das zusätzliche Sanden sinnvoll, um das dichte Wachstum zu fördern.

Lösung: Die flächendeckende Nachsaat kann die Lücken im Rasen schließen. Wer noch nicht genug Geduld aufgebracht hat, sollte die Rasenfläche weiter beobachten. Gräser wachsen zum Teil in Büscheln, welche mit der Zeit breiter werden. Nach den ersten Malen Rasenmähen werden sich Lücken in der Regel schnell schließen.

 

Stellenweises Verbrennen des Rasens

Wenn man den Rasen zu kurz mäht, kann dieser verbrennen. Eine Vielzahl an Löchern im Rasen ist das Resultat. Aber auch eine Überdüngung führt schnell zu verbrannten Flecken über den Rasen verteilt. Die Gräser sterben an diesen Stellen aus und Lücken entstehen.

Lösung: Bei einer Überdüngung spült man die Erde zunächst intensiv mit Wasser aus. Danach kann man bei verbranntem Rasen die Erde etwa 15 cm tief lockern und eine Nachsaat mit etwa 20 Gramm pro Quadratmeter ausbringen.

 

Zu wenig Sonne auf dem Rasen

Befindet sich der Rasen tagsüber im Schatten und erhält nur wenig Sonne, entsteht eine Vielzahl an Lücken im Rasen. Der Rasen wirkt mager und licht. Die Erde scheint an vielen Stellen durch. In diesem Fall wurde wahrscheinlich zu falschen Rasensamen gegriffen. Sport- und Spielrasen ist in solchen Fällen weniger geeignet als spezieller Schattenrasen.

Lösung: Um Lücken im Rasen schließen zu können, kann man zunächst versuchen die Lichtverhältnisse zu verbessern. Ist dies nicht möglich, hilft eine spezielle Nachsaat, welche für den Schatten geeignet ist*. Bringen Sie diese großflächig aus und bewässern Sie die Rasenfläche danach täglich. Die Rasensamen müssen permanent feucht gehalten werden.

 

Zu geringer pH-Wert des Bodens

Der pH-Wert des Bodens ist entscheidend für die Verfügbarkeit von Nährstoffen. Ist dieser gering, gelangt der Rasen nicht an genug Stickstoff, Phosphor und Kalium.

Das schwache Wachstum und der geringe pH-Wert resultieren häufig in Moosbildung. Entfernt man das Moos, bilden sich Lücken im Rasen.

Lösung: Um die Lücken im Rasen zu schließen, empfehlen wir den Rasen regelmäßig zu vertikutieren. Ein pH-Bodentest kann Aufschluss darüber geben, ob der Boden zu sauer ist*. Befindet sich der pH-Wert unter 5, ist es sinnvoll den Rasen zu kalken, um den pH-Wert anzuheben.

 

Hilft Rasenmähen gegen Lücken im Rasen?

Der Schnitt vom Rasenmähen sorgt für ein breiteres Wachstum der Graspflanzen. Statt in die Höhe zu wachsen, breitet sich der Rasen aus und schließt Lücken. Dennoch darf man diese Eigenschaft nicht überschätzen. Haben sich nach mehreren Wochen die Lücken nicht geschlossen, ist eine Nachsaat sinnvoll.

 

Fazit: Lücken im Rasen schließen ohne Neuanlage ist möglich

Selten muss man einen Rasen komplett neu anlegen. Mit einer Nachsaat, der richtigen Bodenbeschaffenheit und einer regelmäßigen Pflege kann man Lücken im Rasen beseitigen. Wer regelmäßig den Rasen mäht, düngt und bei Bedarf vertikutiert, wird sich bald an einem lückenfreien Rasen erfreuen können.

Kunstrasen im Garten
Kunstrasen im Garten » Keine gute Alternative für Rasenflächen?

Kann man Kunstrasen im Garten haben? Auch im Garten unter freiem Himmel kann man einen Kunstrasen anlegen. Spezielle Kunstrasen-Arten Read more

Rasenpflege im Frühjahr
Rasenpflege im Frühjahr » Einfache Schritt für Schritt Anleitung

Die Rasenpflege im Frühjahr ist entscheidend für das Wachstum des Rasens auf das ganze Jahr gesehen. Wer den Rasen jetzt Read more

Torf für Rasen Alternativen
Torf für Rasen » Diese 5 Alternativen sind besser für den Rasen!

Wozu wird Torf für den Rasen genutzt? Torf hat einen sauren pH-Wert und hilft dabei den pH-Wert des Bodens Read more

Rasen färben
Rasen grün färben » Ist Rasenfarbe schädlich oder sinnvoll?

Wer viele braune Stellen im Rasen hat, wird sich fragen, ob man den eigenen Rasen grün färben kann. Und tatsächlich Read more