Lolium perenne: Deutsches Weidelgras im Rasen

  • Säen

Lolium Perenne im Rasen
Wer nach Rasensamen sucht, wird schnell auf den Inhalt von Lolium perenne stoßen. Auch bekannt ist diese Grasart unter dem Namen „deutsches Weidelgras“. Es gehört zu den süßgrasartigen Gewächsen und bringt für den Rasen einige Vorteile mit sich.

Doch ist Lolium perenne in den Rasensamen nützlich? Und welche Eigenschaften besitzt das deutsche Weidelgras?

 

Wie sieht das deutsche Weidelgras aus?

Das Gras wächst buschig in sogenannten Horsten. Mehrere Blatttriebe und Blütenstängel sind üblich für Lolium perenne. Während die Blätter des Rasens nur 20 cm lang werden, können die Blüten bis zu 70 cm erreichen. Die Blätter der Rasenpflanze ist etwa 0,4 cm breit.

 

Welche Eigenschaften hat das deutsche Weidelgras?

Lolium perenne als mehrjährige Grasart

Viele wissen nicht, dass es unter den Gräsern auch einjährige gibt. Diese werden häufig jedoch als Ungräser betitelt, da sie im Rasen unerwünscht sind. Teils wachsen sie im Rasen quer und eher flach. Aufgrund der Nachteile beim Rasenmähen und des Aussehens werden sie so unschön betitelt.

Das deutsche Weidelgras ist mehrjährig und kann mehrfach blühen. Dass Lolium perenne auch mehrere Jahre problemlos übersteht, spiegelt sich in dem Wort „perenne“ wider. Es bedeutet so viel wie „beständig“ oder „dauernd“.

 

Lückenschließende Eigenschaften

Für den Rasen ist Lolium perenne durch seine lückenschließenden Eigenschaften ideal. Unkräutern wird es erschwert sich durch die dichte Grasnarbe zu wachsen.

Der Grund für das dichte Wachstum ist die Bildung von Ausläufern durch das deutsche Weidelgras. Diese verbreiten sich im Gegensatz zu anderen Grasarten oberirdisch. An einer geeigneten Stelle verwurzeln sich die neuen Pflanzen und bilden neue Graspflanzen.

Auch für eine Nachsaat sind dementsprechend Rasensamen mit Lolium perenne perfekt geeignet.

 

Hält mechanischer Einwirkung gut Stand

Die Gräser sind widerstandsfähig und halten Belastungen gut stand. Besonders geeignet sind sie durch die Trittfestigkeit für einen Rasen im Garten, auf dem auch gelegentlich gespielt wird.

Aber auch auf professionellen Sport-Rasenplätzen wird von der Deutschen Rasengesellschaft e.V. ein 40%iger Bestandteil an Lolium perenne empfohlen.

Besonders an viel genutzten Rasenflächen im Garten sollte man auf diese Grasart setzen.

 

Sehr schnelle Keimung

Im Vergleich zu anderen Arten, keimt das deutsche Weidelgras sehr schnell. Mindestens 7 und höchstens 14 Tage benötigt das Gras. Das ist im Vergleich zu anderen Arten bis zu doppelt so schnell.

Die Wiesenrispe (Poa pratensis) benötigt im Vergleich zur Keimung zwischen 14 und 24 Tagen. Es ist also wenig verwunderlich, dass die Nachsaat einen hohen Anteil an Lolium perenne-Samen beinhaltet.

 

Gute Regeneration des Rasens

Hat der Rasen einmal Schäden genommen, kann sich das deutsche Weidelgras schnell wieder regenerieren. Die rasche Regeneration schließt Lücken, sodass auch intensivere Nutzungen möglich sind. Nicht umsonst setzt man im Profisport häufig auf Lolium perenne.

 

In welchen Rasen-Saatgutmischungen ist Lolium perenne enthalten?

Lolium perenne ist insbesondere in Spiel- und Sportrasen und Nachsaat-Rasen enthalten. Die hohe Strapazierfähigkeit und das schnelle Wachstum sind für diese Zwecke ausschlaggebend. Für Zierrasen ist das Gras aufgrund des schnellen Wachstums und der mangelnden Feinblättrigkeit eher ungeeignet.

Rasen-Saatmischung Erklärung
Spiel- und Sportrasen Durch die hohe Regenerationsfähigkeit und Trittfestigkeit gut für nutzbare Rasenflächen im Garten geeignet
Professioneller Sportrasen Zur Neuanlage oder Nachsaat geeignet, da widerstandsfähig und schnelle Regeneration gegeben
Nachsaat-Rasen sehr schnelles Wachstum und breites Wachstum durch Ausläufer

 

Welche Rasensamen eignen sich für Ihre eigenen Bedingungen am besten?

Nicht immer ist die Wahl von Lolium perenne die richtige. Wenn Sie aktuell auf der Suche nach geeigneten Rasensamen zugeschnitten auf Ihre Bedingungen sind, verwenden Sie gerne unseren Rasensamen Test. Welche Rasensamen man kaufen sollte und welche Unterschiede bestehen, finden Sie hier >

Jetzt passende Rasensaat finden:

Rasenfläche:

Wie viel Belastung erwartet den zukünftigen Rasen?

 

Auf welchen Böden wächst das deutsche Weidelgras am besten?

Das deutsche Weidelgras wächst gerne auf stickstoffreichen und leicht feuchten Böden. Mit schweren Böden kommt Lolium perenne auch bestens zurecht. Da das Gras ursprünglich aus Europa stammt, ist es auch für Rasenflächen in unserer Region ideal.

Wer genug düngt und den Rasen ab und zu pflegt, macht mit Lolium perenne nichts falsch. Es ist im Vergleich zu manch anderen Gräsern wesentlich anspruchsloser.

Auch interessant:  Parkplatz auf Rasenfläche - Ist das möglich?

In den Sommermonaten sollte man jedoch auf eine ausreichende Bewässerung achten. Die oberirdischen Ausläufer, in Kombination mit den flachen Wurzeln, benötigen auch mehr Wasser. Obere Regionen des Bodens sind stärker erwärmt und das Wasser verdunstet schneller.

Lehmhaltige Böden mit Staunässe sollten dennoch entsprechend vorbereitet werden, damit Lolium perenne ideal auf ihnen wächst.

 

Gibt es Unterschiede in den Sorten von Lolium perenne?

In der Regel wird eine Sorte als Wort dem „Lolium perenne“ angehängt. Dies ist auf unterschiedliche Züchtungen zurückzuführen. Die Unterteilung dient besonders der Unterscheidung von frühen, mittelfrühen und späten Gräsern. Die Zeitangabe bezieht sich auf die Blütenbildung und ist deswegen besonders für die Landwirtschaft von Bedeutung.

In Rasensamen von namenhaften Herstellern, wie zum Beispiel WOLF Garten, Compo oder Substral (…) muss man jedoch nicht befürchten, dass minderwertige Sorten verwendet werden. Die Zusammensetzung berücksichtigt insbesondere Wechselwirkungen mit anderen Gräserarten.

 

Beispielhafte Zusammensetzung von Spiel- und Sportrasen

Als klassischen Anwendungsfall von Lolium perenne betrachten wir uns den Spiel- und Sportrasen. Besonders beliebt ist der Sport- & Spielrasen von WOLF Garten. Dieser besteht laut Angaben des Herstellers am 08.06.2020 aus 55% Lolium perenne. Angegeben sind zwei Sorten: Esquire (50%) und Coletta 2 (5%).

Das widerstandfähige Gras wird zudem zu 40% mit Festuca rubra gemischt, welches dicht wächst und vergleichsweise anspruchslos ist. Hinzugemischt werden auch noch 5% Poa pratensis.

Sport- und Spielrasen mit Lolium perenne

Bei dem hohen Anteil von deutschem Weidelgras wird der Anwendungszweck der Art deutlich. Die schnelle Regeneration, das dichte Wachstum und die Widerstandfähigkeit machen sich die namenhaften Hersteller zum Vorteil.

 

Welche Ausaatmenge Lolium perenne benötigt man für die Rasenfläche?

Da Lolium perenne breit wächst und schnell Ausläufer bildet, benötigt man nur 25 Gramm pro Quadratmeter. Es sind jedoch stets die Angaben des Herstellers auf der Verpackung zu beachten. Vom dichten und schnellen Wachstum profitiert v.a. die Nachsaat mit 20 Gramm pro Quadratmeter.

 

Warum sind in einer Regel-Saatgut-Mischung noch andere Gräserarten enthalten?

Die Zusammenstellung von Regelsaatgutmischungen (RSM) wird von der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. festgelegt und berücksichtigt insbesondere Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Gräsern. Damit der Rasen möglichst anpassungsfähig ist und auf unterschiedlichen Böden wächst, werden verschiedene Arten gemischt.

Letztendlich werden sich die Gräserarten und die entsprechenden Sorten durchsetzen, welche mit der Umgebung am besten zurechtkommen. Würde man hingegen nur eine Gräserart verwenden, könnte es sein, dass der Rasen nicht dicht genug wächst.

 

Was unterscheidet das deutsche Weidelgras von der Wiesenrispe?

In Verbindung mit Lolium perenne wird auch häufig die Wiesenrispe (Poa pratensis) verwendet. Auch in Spiel- und Sportrasenmischungen ist diese Konstellation keine Seltenheit. Doch wie unterscheiden sich die beiden Gräser eigentlich?

Ein Unterschied beginnt bereits bei den Ausläufern. Lolium perenne bildet überirdische Ausläufer, während Poa pratensis unterirdische bildet. Beide Gräser gelten jedoch als trittfest und sind durch eine schnelle Regeneration gekennzeichnet.

Bei der Keimdauer unterscheiden sich beide Gräserarten jedoch gewaltig. Während Lolium perenne maximal 14 Tage zur Keimung benötigt, ist dies die Mindestdauer bei Poa pratensis.

 

Fazit: Lolium perenne bzw. deutsches Weidelgras ideal für die meisten Gärten

Die meisten Gärten werden auf einen Rasen mit Lolium perenne setzen. Wenn man den Rasen nutzen möchte und dieser nicht nur als Zierrasen dient, greift man zum Sport- und Spielrasen. Aber auch zur Nachsaat ist ein hoher Anteil von Lolium perenne förderlich. Das schnelle Wachstum und die hohe Widerstandsfähigkeit zeichnen das Gras aus.

Wieviele Rasensamen pro qm
Wieviel Rasensamen pro qm?

Nicht nur bei frischer Aussaat, sondern auch bei der Ausbesserung muss man wissen wieviel Rasensamen pro Quadratmeter angebracht sind. Read more

Schattenrasen anlegen und pflegen
Schattenrasen anlegen & pflegen » Dichter Rasen trotz Schatten

Bei überwiegend lichtarmen Verhältnissen fällt die Wahl häufig auf einen Schattenrasen. Da Gräser viel Licht zum Wachsen brauchen, ist dies Read more

Rasensamen lagern
Rasensamen lagern » Richtige Lagerung & 5 Fehler vermeiden

Nicht immer entspricht die Packungsgröße dem eigenen Bedarf und oft kommt im Anschluss die Frage auf wie man Rasensamen lagern Read more

Rasen zum Aufsprühen
Rasen zum Aufsprühen – Funktioniert der Sprührasen überhaupt?

Rasen zum Aufsprühen war kurzzeitig ein Trend und immer noch suchen viele Hobby-Gärtner nach einer einfachen Alternative zur klassischen Aussaat. Read more