Zum Inhalt springen

Rasen entfernen – So kann man den alten Rasen loswerden!

Rasen entfernen

Wie lässt sich der Rasen am einfachsten entfernen?

Am einfachsten lässt sich der Rasen durch einfaches Umgraben, zum Beispiel mit einer Motorhacke, entfernen. Der leichteste Weg ist jedoch nicht immer der Beste. Beim Fräsen des Bodens wird der Rasen nicht komplett entfernt. Teile fangen wieder an zu wachsen und Unkräuter werden freigelegt.

Doch welche Methoden gibt es eigentlich, um den Rasen zu entfernen? Wir gehen auf alle Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten ein.

 

Methode 1: Rasen abschälen und abtragen

Beim Abschälen des Rasens müssen zunächst alle Unkräuter ausgestochen werden. Idealerweise nimmt man dazu einen Unkrautstecher zur Hand. Die tiefen Wurzeln der Unkräuter erschweren das Abtragen der Grassode.

Im Anschluss mäht man den Rasen so kurz wie möglich. Die tiefste Einstellung des Rasenmähers wird gewählt, um das Gewicht der Rasenflicken zu reduzieren.

Nun sticht man die Grassode senkrecht in rechteckige Teilstücke vor. Danach schiebt man den Spaten waagerecht unter den Rasen und trägt diesen inklusive Wurzeln ab.

 

Gibt es Maschinen zum Abschälen des Rasens?

Ein Grassodenschneider erleichtert die Arbeit beim Entfernen der bestehenden Rasenfläche. Das Gerät fährt unter die Grassode und trennt diese durch Rüttelbewegungen vom restlichen Boden ab. Diese Geräte sind vor allem für den professionellen Bereich gedacht. Wer einen großen Rasen entfernen muss, sollte jedoch in Erwägung ziehen einen Grassodenschneider zu mieten.

Vorteile beim Abtragen der Grassode

  • Rasen wird komplett entfernt
  • Boden unmittelbar danach wieder bepflanzbar

 

Nachteile beim Abtragen der Grassode

  • Entsorgung des abgetragenen Rasens schwierig
  • Von Hand viel Kraft und Zeit notwendig
  • Eher für kleine Flächen geeignet

 

Methode 2: Rasen fräsen mit einer Gartenfräse

Die zweite Möglichkeit einen Rasen zu entfernen, ist ihn einfach umzugraben. Dazu gibt es spezielle Gartenfräsen*, welche motorbetrieben sind. In einer Tiefe bis zu 40 cm graben sie die Erde inklusive Rasen um.

Aber auch das Umgraben von Hand ist bei kleineren Rasenflächen möglich. Als Vorbereitung sollte man den Rasen möglichst kurz mähen. Danach kann es auch schon direkt losgehen. Die Grassode wird in kleine Stücke zerhäckselt und unter die Erde gemischt.

Besonders sinnvoll ist diese Methode, wenn man den Rasen ohnehin nur neu anlegen möchte. Aber auch die Neuanlage von Rollrasen kann auf einem solchen Boden erfolgen.

Während man den Rasen entfernt, kann man zeitgleich auch noch Sand ausbringen, um die Bodenbeschaffenheit zu verbessern. Dies ist insbesondere sinnvoll, wenn man einen Rasen auf Lehmboden anlegen möchte.

Wir empfehlen die Elektro-Bodenhacke (Gartenfräse) von Einhell zu nehmen. Die Arbeitstiefe von 20 cm reicht vollkommen aus, da Rasen ohnehin maximal 15 cm verwurzelt ist. Die Hackmesser ziehen das Gerät über die zu bearbeitende Fläche, sodass wenig Anstrengung notwendig ist.

Vorteile den Rasen zu fräsen

  • Mit Maschine einfach und schnell
  • Keine Entsorgung der Grassoden nötig
  • Einfache Hinzumischung von Sand

 

Nachteile den Rasen zu fräsen

  • Wurzeln bleiben in der Erde und Teile des Rasens wachsen ggf. nach
  • Aufwendig, wenn man keine maschinelle Bodenhacke zur Hand hat

 

Methode 3: Rasen mit Folie entfernen

Diese Methode erfordert Geduld und wird vergleichsweise selten angewandt. Als Voraussetzung, benötigt man hierzu eine lichtundurchlässige Folie. Diese legt man auf dem Rasen aus und beschwert sie mit Steinen.

Auch interessant:  Grasmilben im Rasen bekämpfen

Die Graspflanzen werden vom Licht abgeschnitten und die Photosynthese stoppt. Die Gräser sterben nach und nach ab und werden abgebaut. Nach etwa 6 Monaten wird die Fläche erneut aufgedeckt.

Vorteile den Rasen mit Folie abzudecken

  • Keine größere Anstrengung notwendig
  • Grundsätzlicher Gedanke dieser Vorgehensweise sinnvoll

 

Nachteile den Rasen mit Folie abzudecken

  • Fläche kann in dieser Zeit nicht genutzt werden
  • Sehr zeitaufwendig
  • Wurzeln von Gräsern und Unkräutern bleiben in der Erde

 

Muss alter Rasen vor Neuanlage entfernt werden?

Nicht immer ist das Entfernen von altem Rasen bei Neuanlage sinnvoll. Man kann den neuen Rasen auch auf dem alten aussäen. Auch Rollrasen kann auf altem Rasen ausgerollt werden. Dazu sollte man den alten Rasen möglichst kurz schneiden, vertikutieren und eine dünne Erdschicht ausbringen.

Der Rollrasen verwurzelt sich dann in der alten Rasenschicht. Diese dient (durch den Abbau von Bodenlebewesen) als Nährstoffbasis für den neuen Rasen.

Bei der Aussaat geht man ähnlich vor: Der Rasen wird zunächst so kurz wie möglich gemäht, vertikutiert und dann nachgesät.

 

Wie entsorgt man abgetragenen Rasen richtig?

Die Entsorgung von abgetragenem Rasen im öffentlichen Raum ist verboten. Eine Möglichkeit besteht darin den Rasen kleingehackt zu kompostieren. Dies kann bei größeren Mengen auch auf einem seperaten Haufen geschehen. Diesen deckt man mit lichtundurchlässiger Folie ab. Die letzte Möglichkeit ist es einen gewerblichen Entsorger oder die Mülldeponie zu kontaktieren.

Im Gegensatz zu reinem Rasenschnitt gelten abgetragene Grassoden jedoch häufig als Mutterboden. Sie dürfen dementsprechend nicht genauso wie Rasenschnitt entsorgt werden.

Die Kompostierung sehen wir bei genügend Platz als die beste Alternative an. Nach etwa einem Jahr kann man am unteren Teil des Haufens wertvolle Komposterde entnehmen. Diese ist reich an Nährstoffen und kann problemlos z.B. in Beeten genutzt werden.

 

Fazit: Rasen entfernen – Es kommt auf die Nutzung danach an

Wer einen neuen Rasen auf derselben Fläche anlegen will, sollte den Rasen fräsen. Der alte Rasen dient im besten Fall sogar als Nährstofflieferant für den neuen. Bei starkem Unkrautbefall kann der Austausch der oberen 20 cm Mutterboden sinnvoll sein. Hier eignet sich die Motorhacke eher weniger.

Grundsätzlich stellt sich jedoch immer auch die Frage der Entsorgung. Wer sich diese ersparen will, sollte den Rasen einfach nur umgraben, statt komplett zu entfernen.

Kunstrasen im Garten
Kunstrasen im Garten » Keine gute Alternative für Rasenflächen?

Kann man Kunstrasen im Garten haben? Auch im Garten unter freiem Himmel kann man einen Kunstrasen anlegen. Spezielle Kunstrasen-Arten Read more

Rasenpflege im Frühjahr
Rasenpflege im Frühjahr » Einfache Schritt für Schritt Anleitung

Die Rasenpflege im Frühjahr ist entscheidend für das Wachstum des Rasens auf das ganze Jahr gesehen. Wer den Rasen jetzt Read more

Torf für Rasen Alternativen
Torf für Rasen » Diese 5 Alternativen sind besser für den Rasen!

Wozu wird Torf für den Rasen genutzt? Torf hat einen sauren pH-Wert und hilft dabei den pH-Wert des Bodens Read more

Rasen färben
Rasen grün färben » Ist Rasenfarbe schädlich oder sinnvoll?

Wer viele braune Stellen im Rasen hat, wird sich fragen, ob man den eigenen Rasen grün färben kann. Und tatsächlich Read more