Zum Inhalt springen

Rasensprenger bewegt oder dreht sich nicht mehr

Wenn der Rasensprenger sich nicht mehr bewegt, ärgert man sich besonders. Die Schwenkbewegung ist essenziell, um alle Bereiche des Rasens abzudecken. Ohne diese ist die Verwendung sinnlos.

Doch es gibt selbstverständlich auch hier Lösungen, die oftmals zum Erfolg führen. Wir erklären, wie Sie heute noch ihren Rasensprenger wieder zum laufen bringen, sodass dieser sich wieder dreht, schwingt oder schwenkt.

Rasensprenger bewegt sich nicht mehr

 

Welche Defekte kommen bei unterschiedlichen Rasensprenger-Arten häufig vor?

Bei Viereckregnern ist das Problem meist, dass der Rasensprenger nicht mehr schwenkt. Entweder er macht vor dem Stillstand noch einige Bewegungen oder gibt direkt den Geist auf.

Bei Kreis- und Sektorenregnern ist meist der Fall, dass sich der Rasensprenger nicht mehr dreht. Das Wasser läuft zwar wie üblich, jedoch bleibt die Bewegung aus.

Neben den Defekten in der Bewegungsfunktion kommen auch verstopfte Düsen häufig vor. Dies betrifft auch Sprühregner und insbesondere Rasensprenger mit kleinen Öffnungen.

 

7 Ursachen & Maßnahmen, wenn sich der Rasensprenger nicht bewegt

Der Rasensprenger dreht sich nicht oder schwingt nicht mehr? Dann kann das einige Ursachen haben. Wir zählen hier die 7 häufigsten auf.

 

Ursache 1: Zu geringer Wasserdruck

Häufig beachtet man beim Kauf nicht den Mindestbetriebsdruck. Das Turbinengetriebe empfängt nicht genug Wasserdruck, um die nötige Bewegung aufzubauen. In der Regel sollte man bei den meisten handelsüblichen Rasensprengern einen Mindestwasserdruck von 2 Bar haben.

Wer das Wasser des Haushalts anzapft dürfte diese Ursache meist jedoch ausschließen können. Wer Regenwasser mit einer Gartenpumpe zum Rasensprenger befördert, sollte die Maximalleistung der Pumpe beachten.

Auch die Länge und Dicke des Gartenschlauchs ist entscheidend. Auf dem Weg vom Wasserhahn zum Rasensprenger geht Wasserdruck verloren. Bei der Zuleitung sollte man auf einen gewöhnlichen Gartenschlauch ohne künstliche Verengungen oder Verbreiterungen setzen.

 

Ursache 2: Hartes kalkhaltiges Wasser

Vielerorts ist das Wasser besonders kalkhaltig. Das fällt im Gartenalltag eher weniger auf. Wer jedoch einen Rasensprenger betreibt, sollte darauf achten, dass dieser auch regelmäßig gereinigt wird. Die Kalkablagerungen verstopfen ansonsten Düsen, die den Wasserfluss stören und letztendlich einen Stillstand verursachen können.

Aber auch das Verkalken des Getriebes ist eine der häufigsten Ursachen für das Stehenbleiben des Rasensprinklers.

Die Lösung: Intensive Kalkreinigung

Schritt 1: Man durchsticht die einzelnen Düsen mit einer Nadel. Düsen aus Gummi kann man leicht hin- und herbewegen, um Kalkablagerungen zusätzlich zu lösen.

Schritt 2: Bei einigen Rasensprengern ist ein Filtersieb vorhanden, welches häufig verkalkt. Es befindet sich meistens direkt hinter dem Anschluss für den Gartenschlauch. Drehen Sie den Anschluss ab, um den Zugang freizumachen und das Sieb zu reinigen.

Schritt 3: Nun greift man zu Salzsäure-Reiniger gegen Kalk*. Im Gegensatz zu Essigessenz wirkt der Reiniger schneller und löst den Kalk nahezu direkt auf. Der Raum sollte gut belüftet sein und der Reiniger nur mit Handschuhen verwendet werden.

Diesen füllt man in die Wasseröffnung und schwenkt den Rasensprenger so hin und her, dass alle Düsen gleichmäßig behandelt werden. Wer möchte, lässt die Säure auch ein paar Minuten einwirken.

Schritt 4: Das Gerät wird nun ordentlich durchgespült. Sollte der Rasensprenger trotzdem stillstehen, trifft wahrscheinlich auch noch eine andere der Ursachen zu. (häufig Sand im Innern)

 

Ursache 3: Sandiges oder leicht verdrecktes Wasser

Feine Schmutzpartikel oder Sand können das Turbinengetriebe des Regners blockieren und schädigen. Dies kommt häufig dann vor, wenn man Brunnenwasser oder Bachwasser verwendet.

Hier hilft es in der Regel die Abdeckkappe auf der gegenüberliegenden Seite des Wasseranschlusses zu öffnen und den Rasensprenger mit hohem Wasserdruck durchzuspülen. Auch das Filtersieb sollte gereinigt werden.

Sollte dieser Versuch von wenig Erfolg gekrönt sein, empfehlen wir bei abgelaufener Garantie selbst Hand anzulegen und den Sprenger aufzuschrauben und von innen von Sand und Unreinheiten zu befreien. Ein Luftdruckreiniger kann helfen vorhandene Zahnräder zu reinigen.

Im Gegensatz zum Kalk gibt es hier jedoch keine zuverlässige chemische Lösung.

 

Ursache 4: Das Schwenkteil ist eingerostet

Über den Winter stehen Rasensprenger lange still und können anfangen zu klemmen und zu rosten. Bewegliche Teile des Rasensprengers sollten dementsprechend nach einem langen Winter entrostet werden.

Das zusätzliche Einfetten der Teile hilft die Beweglichkeit aufrecht zu erhalten. Manchmal muss man zunächst eine Kunststoffabdeckung entfernen, bevor bewegliche Elemente sichtbar werden.

 

Ursache 5: Günstige und abgenutzte Materialien, die herausspringen

Beim Rasensprenger kommt es besonders auf die Qualität an. Kunststoffteile im Innern versagen schnell bei der Verwendung von unreinem Wasser. Manchmal springen bewegliche Elemente aus einer Fixierung und verkeilen sich.

Auch interessant:  Rasensprenger für kleine Flächen

Ein Blick auf alle sich drehenden Elemente hilft oftmals die Ursache ausfindig zu machen.

 

Ursache 6: Erde über die Düsen eingetreten

Dies betrifft insbesondere Versenkregner, welche bündig mit der Erde abschließen, wenn sie nicht in Betrieb sind. Wenn sich der Rasensprenger nicht mehr bewegt, kann es sein, dass die Düsen zu häufig Kontakt mit Erde hatten.

Ohnehin ist es sinnvoll Versenkregner so zu platzieren, dass man möglichst gar nicht drauftritt. Aber auch beim Rasenmähen sollte man stets darauf achten, dass aufgewirbelte Erde entfernt wird.

 

Ursache 7: Die Zuleitung ist undicht

Eine undichte Zuleitung bedeutet gleichzeitig einen Abfall des Wasserdrucks. Dieser wird jedoch benötigt, um das Getriebe anzutreiben.

Ohne diesen Mindestdruck kommt keine Schwenkbewegung zustande. Insbesondere bei Versenkregnern, bei denen die Leitung unterirdisch fest verbaut ist, kann man eine Undichtigkeit der Zuleitung nicht schnell genug merken.

Zum Test kann man den Versenkregner ausbauen und den ankommenden Wasserdruck durch einen einfachen Sichttest prüfen. Ist man sich unsicher, ob Druck verloren geht, hilft es einen Wasserdruckmesser* anzuwenden. Erreicht man den Mindestdruck, kann man diese Ursache ausschließen.

 

Eine bessere Alternative: Robuste Impulsregner mit großer Öffnung

Impulsregner kommen im professionellen landwirtschaftlichen Gebrauch häufig zum Einsatz. Sie haben viele verschiedene Einstellmöglichkeiten und zeichnen sich durch eine hohe Maximalreichweite aus.

Der Vorteil dieser Regner ist, dass die Austrittsöffnung sehr groß ist. Verstopfungen durch Kalk, Sand oder kleinere Unreinheiten sind nahezu unmöglich. Wer Regenwasser, sandhaltiges Wasser oder hartes Wasser zur Bewässerung des Rasens verwendet, sollte sich die Anschaffung eines Impulsregners überlegen.

Die meisten Impulsregner bestehen größtenteils aus stabilen Metallen, sodass der Verschleiß minimiert wird. Preislich sind sie vergleichbar mit anderen Rasensprengern.

Cl Garden Impulsregner

Ist eine Garantie noch vorhanden?

Die meisten Hersteller bieten eine Garantie von 2 Jahren an. Materialbedingte Defekte sind ein guter Grund diese in Anspruch zu nehmen. Insbesondere bei einem defekten Getriebe sollte man das Kaufdatum beim Händler bestimmen und das Produkt ggf. beim Hersteller einsenden.

Gardena, einer der größten Hersteller, gibt eine Gültigkeit von 2 Jahren ab Erstkauf an. Bei Kärcher verhält es sich genauso. Wer den Rasensprenger online bestellt hat und unzufrieden ist, kann diesen innerhalb von 14 Tagen zurückschicken.

Große Baumärkte machen das 14-tägige Rückgaberecht aus Kulanz nach, um konkurrenzfähig zu bleiben. Nachfragen lohnt sich!

 

Worauf muss man beim Kauf von Rasensprengern bei kalkhaltigem oder sandigem Wasser achten?

Wer kalkhaltiges oder sandiges Wasser hat, muss bereits beim Kauf von Rasensprengern auf einiges achten. Das unreine Wasser kann bei der falschen Kaufentscheidung dazu führen, dass sich der Rasensprenger bereits nach ein paar Anwendungen nicht mehr bewegt.

Große Austrittsöffnungen können nicht verstopfen. Bei stark unreinem Wasser empfehlen wir deshalb auf Impulsregner zu setzen.

Insbesondere wer Versenkregner verbaut oder den Rasensprenger dauerhaft im Garten stehen hat, muss auch auf eine ausreichende Selbstreinigungsfunktion und Filter achten. Erde, Sand und Dreck machen dem Rasensprenger zu schaffen. Wenn dieser sich jedoch nach jeder Bewässerung selbstreinigt, kann man diesen lang genug nutzen.

 

Fazit: Wer günstig kauft, kauft häufig zwei Mal

Wenn der Rasensprenger nicht mehr schwenkt, hat das meist die Ursache einer geringen Qualität. Oftmals kann man jedoch auch über das verwendete Wasser einiges an Lebensjahren herausholen. Wenn die Garantie abgelaufen ist und man keine Ursache finden konnte, empfehlen wir auf eine hochwertigere Alternative zu setzen. Hier finden Sie hilfreiche Kaufratgeber:

 

Quellenangaben:

Garantie bei Kärcher: https://www.kaercher.com/de/services/downloads/garantiebedingungen.html

Garantie bei Gardena: https://www.gardena.com/de/garantiebestimmungen/

Rasen unterirdisch bewässern
Rasen unterirdisch bewässern

Ein Traum jedes Rasenliebhabers ist es den eigenen Rasen unterirdisch bewässern zu können. Im ersten Moment klingt es nach sinnlosem Read more

Sportplatz bewässern
Sportplatz bewässern: Die besten Möglichkeiten

Insbesondere Rasenplätze werden beim Sport regelmäßig und vor allem intensiv belastet. Die empfindlichen Graspflanzen benötigen u.a. genügend Wasser, um sich Read more

Versenkregner Kaufratgeber
Versenkbare Rasensprenger: Von der Planung bis zum Kauf

Versenkbare Rasensprenger sind die ideale Wahl für jeden, der es leid ist den Rasen händisch zu bewässern und auch den Read more

Rasen bewässern Komplettratgeber
Rasen bewässern: Komplett-Ratgeber zur Rasenbewässerung

Jeder muss mal im Leben einen Rasen bewässern. Es gibt jedoch viele Hobbygärtner, die trotz eines eigenen Rasens mangelndes Wissen Read more